Archiv für Dezember 2012

Auftritte von rechtsextremen Musikgruppen in Oberhausen häufen sich laut Antifa

Die Oberhausener Antifa kommt zu dem Ergebnis, dass sich die Zahl von Auftritten von rechtsextremen Bands häuft. Die Musiker hingegen fühlen sich zu Unrecht beschuldigt und Peter Jurjahn, der Geschäftsführer des Kulttempels, hat wegen zu großem Druck von Seiten der Antifa ein Konzert abgesagt.

Erst geriet das Helvete unter Verdacht , dann die Turbinenhalle, nun auch der Kulttempel. An allen drei Veranstaltungsorten in Oberhausen sollen Bands aufgetreten sein oder noch auftreten, die angeblich zu einer Grauzone der rechtsextremen Musikszene gehören. Die Zahl der Auftritte solcher Bands häufe sich, zu diesem Ergebnis kommt die Oberhausener Antifaschistische Initiative in ihrer Recherche.

Quelle und weiter

Zwar hat laut WAZ der Kulttempel den Auftritt des Antisemiten Jakob Zagrobelny mit seinem Projekt Make a Change… Kill Yourself abgesagt, dennoch wird das Konzert weiterhin auf dem Dezemberflyer aufgeführt. Uns ist klar, das wenn gedruckte Werbung im Umlauf ist diese nicht vollständig eingesammelt werden kann, aber den Flyer im Internet könnte man bearbeiten. Außerdem ist auf der Seite des Kulttempels nichts von einer Absage zu lesen.