Archiv für August 2010

Dortmunds Polizei will Protest gegen Nazikonzert unterbinden

Das antifaschistische S4-Bündnis will am Freitag, dem 03.09. demonstrieren: zunächst in dem Bereich der Nordstadt, durch den tags darauf die Neonazis marschieren wollen. Von dort soll es in die Innenstadt zur alternativen Kneipe “Hirsch-Q” gehen, um an den Naziangriff vom vergangenen Mittwoch zu erinnern. Im Anschluss an die Demonstration möchten wir an den bereits geplanten Protesten an den Katharinentreppen teilnehmen. Dort wollen Dortmunder Neonazis ein RechtsRock-Konzert veranstalten, um “jugendliche Neuinteressenten zu ermöglichen eine Veranstaltung mit Rechtsrockmusik zu besuchen.” (Zitat Naziwebseite).

weiter

Antiamerikanismus, Antizionismus und verkürzte Kapitalismuskritik angreifen! Den „Antikriegstag“ sabotieren!

Es ist ein Trauerspiel. Am 4.September wollen sich Neonazis aus dem gesamten Bundesgebiet und darüber hinaus in Dortmund versammeln, um „gegen Krieg und Kapitalismus“ zu demonstrieren. Auch in diesem Jahr wird es zahlreiche Gegenaktionen geben, vom bürgerlichen bis zum linksradikalen Spektrum, vom Würstchenstand bis zur Straßenblockade ist einiges angekündigt. Sieht man von den mehr und minder praktikablen bzw. erfolgversprechenden Aktionsformen einmal ab, findet man in den bisher kursierenden Aufrufen vor allem eines: Abwesenheit einer Auseinandersetzung mit der Ideologie der Neonazis und mangelnde Reflektion der bestehenden Verhältnisse, obwohl gerade dies bitter nötig wäre.
weiter unter http://do10.blogsport.de/aufruf/

Konto für die NPD

Die Oberhausener NPD hat nach eigenen Angaben vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig einen Erfolg erzielt.

Das Gericht habe eine Nichtzulassungsbeschwerde der Stadtsparkasse Oberhausen gegen ein Urteil des Oberverwaltungsgericht Münster verworfen.

Das Geldinstitut hatte sich geweigert, für den NPD-Kreisverband ein Konto einzurichten, war mit seiner Argumentation aber vor dem Verwaltungsgericht in Düsseldorf und dem Oberverwaltungsgericht gescheitert.

Wie berichtet, hatte Anfang Juni in einem ähnlich gelagerten Rechtsstreit auch das Verwaltungsgericht Münster zugunsten der NPD entschieden. In diesem Fall ging es um den NPD-Kreisverband Steinfurt, der bei der regionalen Kreissparkasse ein Konto eröffnen wollte

QuelleNRW rechtsaußen

Buchvorstellung & Diskussion

Fight for Freedom! – Die Legende vom »anderen Deutschland«

»Nach der ersten deutschen Niederlage«, so erklärten Curt Geyer und Walter Loeb 1942, »wurde der Welt die Lüge von der deutschen Unschuld aufgetischt. Die Welt wurde eingeladen zu glauben, dass Deutschland angegriffen wurde und dass es das Schwert zu seiner eigenen Verteidigung gezogen hat. Eine zweite Lüge wird derzeit für den universellen Gebrauch vorbereitet, die Lüge, dass das deutsche Volk an diesem Krieg unschuldig ist.« Während die erste Lüge inzwischen weitgehend vergessen ist, hat die zweite nach wie vor Bestand. Die Legende vom »anderen Deutschland« war eine der ideologischen Gründungsvoraussetzungen der Bundesrepublik und der DDR. Sie gehört bis heute zum geschichtspolitischen Repertoire der Berliner Republik.
[…]

Curt Geyer, Walter Loeb u.a.: ›Fight for Freedom! Die Legende vom »anderen Deutschland«‹, herausgegeben von Jan Gerber und Anja Worm, Ça Ira-Verlag, Freiburg 2009

Freitag, 10.09.2010, 20:00, Druckluft, Am Förderturm 27, Oberhausen _ Eintritt frei
Veranstalter_innen: http://3d.antideutsch.com

04. September – Kein „Al-Quds“-Tag in Berlin!

Auch 2010 wird es wieder Proteste in Berlin gegen den islamistischen und antisemitischen Aufmarsch zum sog. „Al-Quds-Tag“ geben.

Um 12.00 Uhr rufen antifaschistische Gruppen zur Kundgebung und Demonstration „Solidarität mit Israel – Gegen Islamismus und Antisemitismus!“ am Nollendorfplatz auf. Alle weiteren Informationen sowie weitere Termine zum Al-Quds-Tag finde Sie hier.

Anschließend wird am Joachimstaler-Platz eine Kundgebung des No-Al-Quds-Bündnisses geben, an dem sich auch STOP THE BOMB beteiligt. Weitere Informationen folgen bald!

Texte zum Al-Quds-Tag 2009 und allgemein finden Sie hier.

Quelle

Nazi Outing in Oberhausen Sterkrade

Wie auf mehreren Seiten (Indymedia und linksunten.indymedia) berichtet wurde, ist in Oberhausen Sterkrade ein aus Dortmund hergezogener Neonazi-Kader geoutet worden.

Siehe auch: Antifa Union – Erneutes Outing vom Nazi-Hool.

17.08.2010 | Antifaschistischer Vortragsabend | AZ Mülheim

Am 17.08.10 wird im AZ Mülheim ab 19 Uhr ein Mobilisierungs-Vortrag gegen den „nationalen Antikriegstag“ in Dortmund stattfinden. Die ReferentInnen vertreten das S4-Bündnis, das maßgeblich an den Vorbereitungen gegen den Nazi-Aufmarsch arbeitet.
Im Anschluss an den antifaschistischen Mobilisierungsvortrag des S4-Bündnis lädt das Antifa-Team Mülheim/Ruhr [a-team] gemeinsam mit der Antifa Essen Z zu einem weiteren Vortrag über Antiamerikanismus in Deutschland am selben Abend ein. Dadurch beginnt der Vortrag des S4-Bündnis eine Stunde früher als zunächst angekündigt. Eine Druckvorlage des Flyers findet sich hier.

Antifaschistischer Vortragsabend | 17.08.2010 | Ab 19 Uhr | AZ Mülheim